Der Stiftungsträgervertrag zwischen dem Stifter und der Stadt Frankenberg als Stiftungsträgerin wurde am 21.Dezember 2006 im Rathaus von Stifter Leo Lessig und dem Bürgermeister Thomas Firmenich unterschrieben.

Sitz der Stiftung und zugleich ständiger Ausstellungsort ist Schloss Sachsenburg.

Zweck der Stiftung laut § 2 der Stiftungssatzung
Die Förderung von und die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur auf dem Gebiet der bildenden Künste, insbesondere der Malerei und Gestaltungstechnik.

Der Stiftungszweck wird verwirklicht durch beispielsweise
- Bewahrung und pflegender Ausbau der Stiftung und der bestehenden Sammlungen
- Erschließung, Präsentation und Nutzbarmachung der Sammlungsgegenstände für die Öffentlichkeit
- Angebot von Bildungsprogrammen für die Öffentlichkeit, insbesondere für die Bildungseinrichtungen im Raum Frankenberg
- Durchführung wissenschaftlicher und künstlerisch Veranstaltungen zur Bereicherung des Kulturraumes
- Förderung von Vorhaben zur Erhaltung, Erweiterung und Publikation der bildenden Kunst.

Mitglieder des Stiftungsrates
Angelika Scheer-Leßig
Eberhard Witzschel
Carsten Wolf
Iris Schöne-Firmenich
Hervè Francois

Der genaue Wortlaut der Satzung der Leo-Lessig-KUNST-Stiftung kann auf Anfrage eingesehen werden.